Christiane Fichtner

 

 

 


Biografie 033

 

Ich, Christiane F, bin 1974 im Ruhrgebiet geboren. Mein Vater war Bergmann (Grubenelektriker), meine Mutter Verkäuferin (später Hausfrau). Ich komme aus einem einfachen Haushalt, bin in einer Schlichtbausiedlung in Dortmund aufgewachsen.

Dort besuchte ich auch die Grundschule und später das Gymnasium, da meine Eltern fanden, ich solle es einmal besser haben, als sie. Schon in jungen Jahren war ich viel und vor allem draussen. Mit meinem fünf Jahre älteren Bruder und den Kindern des Viertels waren die Industriebrachen und Abraumhalden unsere Spielplätze. Sprache und Worte waren nicht so wichtig. Sediment und Ablagerungen, alte Flöze, Schichten, Formationen, Verwerfungen des Erdreichs faszinierten mich. Ich zeichnete sie mit Stock auf dem Boden nach, oder mit Kohle auf Papier.

Linien wurden meine Obsession. Damals begann ich zu zeichnen. Die Inhalte, denen ich in der Schule folgen sollte, vertrugen sich nicht mit meiner Lust am Sehen und dem Verstehen mit Stift und Pinsel. Ich hatte entdeckt, dass in den Strukturen Universen, Landschaften, Gefühle, Menschen steckten, die ich, mit der Verbindung vom Auge über den Stift in jeder Furche ertasten, erriechen, erschmecken, er-fahren konnte. So machte ich mich auf, Kommunikation im Wesentlichen zu lernen und verließ die Schule mit Klasse 12.

Heute lebe ich mit meinen Zwillingen, male und zeichne, in einem alten Haus am Rand von Bottrop. Ich bin freie Künstlerin

 

Text Peter Espeloer

 

¬ 001 ¬ 002 ¬ 003 ¬ 004 ¬ 005 ¬ 006 ¬ 007 ¬ 008 ¬ 009 ¬ 010 ¬ 011 ¬ 012 ¬ 013 ¬ 014 ¬ 015 ¬ 016 ¬ 017 ¬ 018 ¬ 019 ¬ 020 ¬ 021 ¬ 022 ¬ 023 ¬ 024 ¬ 025 ¬ 026 ¬ 027 ¬ 028 ¬ 029 ¬ 030 ¬ 031 ¬ 032 ¬ 033 ¬ 034 ¬ 035 ¬ 036 ¬ 037 ¬ 038 ¬ 039 ¬ 040

Zurück zur Startseite

Biografie

nach oben